free hit counter
Gracias a la Vida | Barbara Puppa

Barbara Puppa

Gitarristin - Sängerin - Tänzerin

Barbara Foto

Agua y Vino - Gracias a la Vida


Duo Agua y Vino / Trio Agua y Vino 3D: „Gracias a la vida - Danke, dem Leben“

Mit dem Titel „Gracias a la vida - Danke dem Leben“ sang Mercedes Sosa in den 70er Jahren für die politische Befreiung der Menschen Südamerikas und schuf eine Hymne auf die Sonnen- und Schattenseiten des Lebens. Unter diesem Motto präsentiert das Duo Agua y Vino sein neues Bühnenprogramm. Ein Programm bunt wie das Leben selbst: Eine Reise durch Ort und Zeit mit facettenreichen Stationen: Heitere Folklore und leidenschaftlicher Flamencotanz der „Gitanos“ aus Spanien, musikalische Legenden aus Mexiko und Rumbas der Camargue zeigen die Vielfältigkeit der spanisch sprachigen Musik. Lieder der unvergessenen Musiker wie Titti Winterstein und Schnuckenack Reinhard spannen den großen Bogen zur "Gispy Music", der Musik der Sinti.

Mit ihrer temperamentvollen und leidenschaftlichen Musik füllen Barbara Hennerfeind und Erik Weisenberger die vielen Legenden mit Leben. Das Duo Agua y Vino versteht sich als Vermittler seiner Kunst: Heiter und informativ wird das Geschehen auf der Bühne moderiert. Große Gefühle mit einer Prise Humor und zauberhaften Details.
Tanz, Musik und kleine Geschichten laden ein, die Gedanken schweifen und die Seele baumeln zu lassen.

Foto Flamencoauftrittagua y Vino 3D

Barbara Puppa Hennerfeind: Gesang, Gitarre
Konzertgitarristin, Sängerin und stilistische Grenzgängerin. Die vielseitige Musikerin studierte klassische Gitarre an den Hochschulen für Musik Würzburg und Köln-Wuppertal. Zahlreiche Einspielungen auf CDs und Hörbüchern dokumentieren ihr künstlerisches Schaffen. Als Gast musiziert sie u.a im philharmonischen Orchester des Mainfrankentheaters Würzburg sowie dem Staatstheater Nürnberg. In Andalusien lernte sie den Flamenco kennen und lieben.

Erik Weisenberger: Gitarre
Der Flamencogitarrist Erik Weisenberger spiegelt mit seinem beseelten Spiel, die Erdigkeit und Leidenschaft der andalusischen Musik wieder. Er erlernte Flamencogitarre u.a. bei Lobito, in Andalusien bei Emilio Maya, JuanMa de Barbate und anderen.

Anke Horling: Geige
Anke absolvierte ein Musikstudium am Meistersinger-Konservatorium der Stadt Nürnberg und am Hermann-Zilcher-Konservatorium der Stadt Würzburg. Mit dem bretonischen Akkordeon und ihrer Geige musiziert sie seit vielen Jahren in verschiedenen Folk-Ensembles

Romantisch und leidenschaftlich besingt Barbara Puppa Leben und Legenden der spanischen Zigeuner wie auch unvergessene Lieder der großen Sinti -Musiker Titi Winterstein, Schnuckenack Reinhardt u.a. Mit im Programm auch Rumbas der Camargue, wie z.B. bekannte Melodien der Gipsy Kings. Mitreißende Gitarrenmusik, leidenschaftlicher Gesang, temperamentvoller Tanz und Kastagnetten-Klänge lassen Erinnerungen und Sehnsüchte aufleben....ein Abend der großen Gefühle und kleinen Details.

flamencodarbeitungFoto Flamencoauftritt

Als Flamencotänzerin nimmt Barbara Puppa ihr Publikum mit auf eine Reise durch diese Kunst aus Andalusien. Mit großer Bühnenpräsenz, die feurigen wie auch die feinen Töne des Flamenco sicher beherrschend, zeigt sie ein großes Repertoire: folkloristisch in der Sevillanas mit Kastagnetten, energiegeladen in der Alegrías, dramatisch in der Soleares mit Schleppe, kokett in der Guajiras mit Fächer, ganz einfach wild in der Bulerías. Schon innerhalb eines einzigen Tanzes, wechseln sich elegante Bewegungen der Arme und Hände, ja des ganzen Körpers ab mit rhythmischen Fußteilen, rasanten Abschlüssen und verspielten Details.

Gitarrist Erik Weisenberger bildet im Programm den musikalischen Kern. Als einfühlsamer Begleiter bei den Flamencotänzen und als virtuoser Solist bei den Gitarrenduos und spanischen Gesängen, besticht er durch seinen klaren Rhythmus und vielseitigen Improvisationen.